Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Alle FGC-Teams siegreich bei DMM Regional-Finals


Am Pfingstsamstag spielten unsere Jungen der AK16 und AK18 sowie unsere Mädchen der AK16 ihr Regional-Finale zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in der „Golf Region 4“ (Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland). Gespielt wurden am Morgen die Vierer und am Nachmittag die Einzel. Die jeweils erst- und zweitplatzierten Teams sind für das Bundesfinale im Oktober qualifiziert. Allen drei Mannschaften unseres Clubs ist nicht nur der Einzug ins Finale, sondern auch der jeweilige Sieg gelungen. Genauso, wie unseren AK14-Mädchen, die sich nach zweitägigem Wettkampf als viertes Frankfurter Team den Sieg holten.

Im Golf-Club Westerwald sorgten unsere AK18-Jungen um Trainer Jan Förster mit addierten 16 Schlägen über Par bei 7 gewerteten Ergebnissen für einen deutlichen Sieg vor Rheinhessen (+32). Nach den Vierern am Vormittag lagen wir noch knapp hinter den Jungs aus dem Mainzer GC. Bei den Einzeln am Nachmittag legte Daniel Tack mit einer famosen 67 (bei Par 72) den Grundstein und erreichte damit das erste Mal ein „Plus-Handicap“. Unsere Ergebnisse im Vierer: Tim Mayer & Aki Hechler 75 (+3), Lukas Buller & Daniel Tack 78 (+6), Phil Winter & Paul Fiedler 94 (im Streichergebnis). Einzel: Daniel Tack (67), Tim Mayer (69), Lukas Buller (74), Christopher Poetzsch (76), Aki Hechler (81), Phil Winter (85 im Streichergebnis).

Auch unsere Jungs-AK16 überzeugten mit ihrem Sieg in Waldeck. Sieben Schläge Vorsprung auf den Verfolger (Golf Club Main- Taunus) standen am Ende des Tages auf der Ergebnisliste unserer Jungen um Trainer Keith Coveney. Die Vierer Ergebnisse: Niklas Vliamos & Alexander Hüttermann 78 (+5), Tim Opderbeck & Jonas Gebhardt 83 (+10), Caspar Graf & Justus Kramer (96 im Streichergebnis). Tim Opderbeck überzeugte mit einer Par-Runde (73). Weitere Einzelergebnisse: Alexander Hüttermann 76, Niklas Vliamos 79, Caspar Graf 80, Jonas Gebhardt 83 und Justus Kramer (88 im Streichergebnis). Theodor Bergweiler unterstützte seine Mannschaftskameraden als Ersatzspieler und Caddie.

Michael Totzkes AK16-Mädchen siegten im benachbarten Royal Homburger GC 1899 mit drei Schlägen Vorsprung vor Kiawah. Unsere Mädchen sind schon nach dem Vierer in Führung gegangen, die sie am Nachmittag nicht mehr abgegeben haben. Die Vierer-Ergebnisse: Tessa Geenen & Zoë Lüderwald 76 (+10), Isabelle Schlick & Katharina Bell 89 (im Streichergebnis). Der beste Tagesscore gelang Isabelle Schlick (69). Tessa Geenen und Zoë Lüdewald spielten jeweils eine 80er Runde, während Katharina Bell eine 84 in die Wertung brachte. Franziska Höfer unterstützte ihre Mannschaftskameradinnen als Ersatzspielerin und Caddie. Familie Schlick bot den Mädchen liebevolle persönliche Betreuung im Familienhaus und sorgte somit für das optimale Wohlgefühl – herzlichen Dank!

Unsere Mädchenmannschaft AK14 trat in GC Am Donnersberg an. Das Regionalfinale dieser Altersklasse wurde über zwei Tage ausgetragen. Für die Vierer unserer jüngsten Clubmannschaft vertrat am Samstag Zita Arndt Trainer Michael Totzke, der bei den AK16-Mädchen in Bad Homburg war. Sehr gute Leistungen zeigten Tessa Kremser & Franziska Hoffmann (80) sowie Fiorella Ghaboli & Jeeyoung Park (88) in den Vierern und so lag unser Team nach dem ersten Tag bereits mit 40 Schlägen Vorsprung in Führung.
Am zweiten Tag ließen die Mädchen in den Einzeln dann nichts anbrennen. Unterstützt von Michael Totzke, der am Sonntagmorgen zum Team gestoßen war, brachten Tessa Kremser (72), Franziska Hoffmann (85), Jeeyoung Park (88) und Antonia Amereller (101 in Streichergebnis) starke Ergebnisse ins Clubhaus und so trennten unser Team am Ende 78 Schläge vom zweitplatzierten GC Weiherhof.
Wir bedanken uns auch bei Andrea & Philipp Amereller, die das Team gefahren und vor Ort unterstützt haben.

Herzlichen Glückwunsch an unsere starken Jugend-Mannschaften, Ihre Trainer & Unterstützer!

AK16-Mädchen ganz vorn in Bad Homburg

AK16-Jungen holen sich den Sieg in Waldeck

AK14-Mädchen jubeln im GC Am Donnersberg

AK18-Jungen gewinnen im Westerwald