Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Das perfekte Oktoberfestwettspiel

Sonnig golfen & launig feiern

Während die Herbst- und Oktoberfeste anderswo bereits ihre Pforten schließen, feierten wir bei uns im Club weiter: Bei fast sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel spielten am gestrigen Samstag 94 Golfer unser traditionelles Oktoberfestwettspiel im Chapman Vierer und feierten im festlich geschmückten Clubhaus unser FGC-Oktoberfest.

Schon das zweite Mal durften sich unsere Oktoberfest-Golffans über die Turnierbegleitung durch unseren Partner All Square Golf freuen, der dieses Mal einen Überraschungspreis von Monte Rei Golf & Country Club sowie den Luxus-Matratzen-Hersteller Seven Sundays mit Reisekissen dabei hatte.

Auf halber Strecke hat das Halfway-House-Team unsere Turnierteilnehmer mit einer original bayerischen Brotzeit inklusive Grillwurst verköstigt. Eine echte Gaudi bot dort nebenbei unsere Greenkeeperin Sarah Kloppe zuammen mit ihrem Neffen Oscar und Schwester Marie beim „Nageln“ – einem rustikalen Spiel, bei dem die Golfer mit der „dünnen Hammerseite“ einen Nagel in einen Baumstamm befördern mussten. Um das Spiel geschmeidiger zu gestalten, hatte die gelernte Forstwirtin dafür extra einen Weichholz-Stamm ausgesucht.

Nach dem Spiel ging es mit schönsten Dirndln und feschen Lederhosen zum Feiern ins Clubhaus. DJ Tino sorgte musikalisch für gute Stimmung, das Team um Holger Schütz und Michael Grehl für feinste Oktoberfest-Speis und Trank.

Launig und in Showmaster-Manier führte Arthur Kummerant durch die Siegerehrung. Als beste „Nagler“ kürte er Nathalie Brozovsky (5 Hammerschläge) in der Damenwertung sowie Michael Albus und Bruno Bortolato (je 6 Hammerschläge) in der Herrenkonkurrenz.

Nathalie Brozovsky, unsere Glücksfee für den Überraschungspreis unseres Partners Monte Rei Golf & Country Club, zog das Los von Manon Homo, die einen Gutschein für drei Übernachtungen mit Frühstück, Dinner im Gourmet Restaurant sowie Greenfee in Monte Rei, Portugal, erhielt.

Über Longest Drive und Nearest-to-the-Pin, gesponsert von All Square, freuten sich: Tim Mayer, dem sowohl der weiteste (296 m) als auch der präziseste (3,68 m) Schlag gelang sowie Sabine Reichmann (Longest Drive Damen mit 190 m) und Manon Homo (Nearest-to-the-Pin Damen mit 1,63 m).

Unsere Nettosieger

1. Najam Awan und Tobias Strerath (47 Nettoschläge)
2. Tim und Stefanie Mayer (45 Nettoschläge)
3. Michael Albus und Florian Almeling (43 Nettoschläge)
4. Ulrike Dorsheimer und Bruno Bortolato (43 Nettoschläge)
5. Lennart Brauer und Julian Kiebert (42 Nettoschläge)
6. Luzia Blaes und Julia Nauerz (42 Nettoschläge)
7. Volker Geenen und Marco Schade (42 Nettoschläge)
8. Arnaud Laborde und Jacky Jedlicki (42 Nettoschläge) 


Im Brutto gewannen Manon Homo und Ben Bradley mit 36 Bruttoschlägen. Ben übernahm die obligatorische Siegerrede und wurde dabei, wie auf dem Platz, kräftig von Manon unterstützt. Sie dankten ihren Spielpartnern, allen helfenden Händen und wünschten allen noch viel Spaß beim Feiern. Und diesen sollen die Golfer bis tief in die Nacht gehabt haben.