Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Erfolgreiche Gold-Rezertifizierung


Der Frankfurter Golf Club gehört im Bereich Umwelt- und Naturschutz seit Jahren zur Spitzengruppe deutscher Golfclubs, die sich beim Umwelt- und Qualitätsmanagement-Programm "Golf & Natur" des Deutschen Golf Verbandes (DGV) engagieren. Seit 2013 zeichnet unseren naturverbundenen Stadtclub das Goldzertifikat des DGV-Projektes aus. Nach umfangreicher erneuter Prüfung unserer jüngsten Nachhaltigkeitsmaßnahmen haben uns die DGV-Auditoren in dieser Woche die höchste Auszeichnungsstufe bestätigt: Die goldene Rezertifizierungs-Urkunde verlängert die Ehrung unseres vorbildlichen Umgangs mit der Natur im Stadtwald und den damit verbundenen kontinuierlichen Beitrag zu einem intakten Ökosystem um weitere zwei Jahre.  

Zur erneuten Verleihung des "Golf & Natur"-Goldsignets haben Aktivitäten, wie die gemeinsam mit dem Stadtforst geplante Neuanpflanzung von 750 heimischen Sträuchern beigetragen. Diese sollen als Nahrungsquelle für die Vögel und Bienen unseres Stadtwaldes dienen. Seit Frühjahr 2014 bereichern unsere Golfanlage zudem 30 teilweise mehr als 20 Jahre alte, neu angeflanzte Großbäume, die wir aus einer Baumschule erfolgreich auf unseren Platz verpflanzt haben. Ganze 400 Arbeitsstunden Handarbeit haben wir in die chemiefreie Wildkrautkontrolle investiert. Ein Fachmann aus der Lüneburger Heide hat unseren Headgreenkeeper Jan Andreas bei der Renaturierung unserer Heideflächen beraten: Daraufhin haben unsere Greenkeeping-Mitarbeiter emsig große Flächen mit jungen Heide-Stecklingen neu angepflanzt. Bereits seit vielen Jahren pflegen wir mit der städtischen Unteren Wasserbehörde sowie dem Wasserversorger Hessenwasser einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch und haben ein Monitoringprogramm zum vorbeugenden Grundwasserschutz im Bereich unseres Golfplatzes installiert.  

Die Gesamtheit unserer Maßnahmen und Bemühungen aus den Kernbereichen "Natur und Landschaft", "Pflege und Spielbetrieb", "Arbeitssicherheit und Umweltmanagement" sowie "Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur" hat den DGV jetzt ein weiteres Mal überzeugt, dass uns der Schutz der Natur Handlungsmaxime ist: "Golfsport & Naturschutz gehören bei uns zusammen. Das konnten wir mit der Erfüllung der strengen Auflagen des Programms wiederholt beweisen", sagt unser Platzvorstand Klaus Veith. "Auf unserer verantwortungsbewusst und nachhaltig gepflegten Anlage bieten wir optimale golfsportliche Spielbedingungen verbunden mit einem einzigartigen Naturerlebnis." 

Entwickelt wurde das Konzept "Golf & Natur" vom DGV in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN). Unterstützt wird das Projekt vom Greenkeeper Verband Deutschland (GVD) sowie dem Golf Management Verband Deutschland (GMVD). Bei der Begutachtung der vereinbarten Maßnahmen arbeitet der DGV eng mit der DQS GmbH (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) zusammen. Auch die internationale Zusammenarbeit mit dem Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews steht für das gemeinsame Bestreben, die Entwicklung des Golfsports auf einer nachhaltigen Basis zu fördern. Bereits 170 der knapp 730 Golfanlagen in Deutschland beteiligen sich am "Golf & Natur"-Projekt. Bisher hat der DGV 73 Zertifikate in Gold, 34 in Silber und 43 in Bronze verliehen. 


Große Freude über unsere weitere "Golf & Natur"-Goldurkunde: (v.l.) Dr. Gabriele Sachse (Platzausschuss), Jan Andreas (Headgreenkeeper) und Klaus Veith (Platzvorstand) mit DGV-Prüfer Dr. Gunther Hardt