Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Katharina Keilich siegt in den USA

Finalturnier der College-Saison

Beim Saisonauftakt in der 1. Bundesliga der KRAMSKI Deutsche Golf Liga hatte sie noch gefehlt – aus gutem Grund: Katharina Keilich hat mit ihrer College-Mannschaft am Finalturnier der NCAA Division II teilgenommen und dort sowohl den Einzeltitel gewonnen als auch mit der Mannschaft das Feld dominiert. Sie beerbt damit kurioserweise fernab der Heimat ihre Teamkollegin Marie Coors, die im Vorjahr diesen Titel gewann.

Bei mehr als 35 Grad im Schatten wurde den Athletinnen in Texas alles abverlangt. Nach der ersten Wettkampfrunde war unsere spätere Siegerin sogar wegen eines Hitzschlags im Krankenhaus: „Da habe ich wirklich nicht gedacht, dass ich die nächsten Tage überhaupt spielen würde.“ Dabei hatte der Tag sehr gut begonnen und nach zwölf Bahnen lag Katharina auf dem Platz des Bay Oaks CC schon bei fünf unter Par. Später fing sie sich aber noch zwei Doppelbogeys und unterschrieb so eine 71 (-1).

Vom geteilten 6. Platz ging es weiter. Auch am zweiten Tag stand ein Score unter Par. Wieder eine 71, wobei dieses Mal drei Birdies reichten, denn nur ein Doppelbogey rutschte auf die Scorekarte.

Am dritten Tag ging es für Katharina mit zwei frühen Bogeys verhalten los, aber wieder schoß sie genügend Birdies, um mit einer 72 einen sehr soliden Score nach Hause zu bringen. Insgesamt brachte unsere Mannschaftsspielerin im Laufe des Finalturniers satte 19 Birdies unter. Mehr schaffte keine Kontrahentin des hochkarätig besetzen Finalturniers in den USA.

Auch am Finaltag lief es gut. Das Bogey zum Auftakt war schnell mit drei Birdies schon nach Bahn 5 mehr als ausgeglichen. „Das hat mir für den Rest der Runde viel Selbstvertrauen gegeben“, so die Gefühlslage unserer Spielerin am Finaltag. Auch ein Doublebogey auf Bahn 13, als Katharina ihren Abschlag in ein Wasserhindernis gesetzt hatte, änderte nichts mehr daran, dass der Titel nach Frankfurt geht. Starke Eisen und ein guter Putter waren die Garanten für den Sieg.

Bronner in Tschechien im Cut
Auch Bérénice Bronner, unser Bundesliga-Neuzugang im Team der Damen, war international unterwegs und hat in Tschechien bei der Czech International Matchplay Championship mit Runden von 76 und 78 Schlägen den Cut gemacht. In der ersten Matchplay-Runde kam gegen die favorisierte Marie Lunakova mit 2down das Aus.

Heimspieltag im FGC 
Michael Totzke, Coach unserer Bundesliga-Damen, kann sich freuen, beim Heimspieltag am kommenden Wochenende auf Spielerinnen zurückgreifen zu können, die bestens in Form sind und mit frisch gestärktem Selbstvertrauen die Mannschaft tragen werden. Am Samstag und Sonntag, 26./27. Mai, werden die Herren der 1. Bundesliga Nord und die Damen der 1. Bundesliga Süd bei uns ihren zweiten Spieltag der Saison austragen.

Kader Herrenmannschaft, 1. Bundesliga
Martin Keskari, Maximilian Röhrig (beide Profis), Lukas Euler (+4,7), Stefan Wiedergrün (+3,5), Valentin Haack (+2,4), Lukas Buller (+2,4), Sebastian von den Hoff (+2,0), Tim Mayer (+2,2), Ben Bradley (+2,0), Lukas Köble (+0,8), Tom Reichmann (+1,0), Gregor Weck (+0,9), Boris Wölfel (+0,7), Max Hirsch (+0,7), Valentin Smits (+0,3), Florian Coors (+0,2), Lennart Brauer (-0,4), Daniel Tack (-0,7), Aki Hechler (-2,2), Phil Winter (-2,9), Trainer: Jan Förster, Kapitän: Nils Tank

Kader Damenmannschaft, 1. Bundesliga
Marie Coors (+3,6), Katharina Johanna Keilich (+2,3), Bérénice Bronner (+0,9), Amina Wolf (+0,9), Hannah Roßmanith (-1,0), Katharina Söhnlein (-1,0), Katharina Lisa Dorsheimer (-1,2), Barbara Korte (-0,7), Jill-Marie Schertel (-1,4), Alina Mainberger (-2,2), Catharina Graf (-2,9), Gloria Vergin (-2,8), Jette Ohlert (-2,8), Ann-Kathrin Wünsch (-2,9), Clara Scherm (-4,1), Carina Junker (-4,9), Trainer: Michael Totzke, Kapitänin: Annabelle Kummerant

Katharina Keilich kommt nach ihrem College-Finalturnier-Sieg mit großem Selbstvertrauen aus den USA zurück nach Frankfurt zum Bundesliga-Heimspieltag (Foto: DGV/stebl)

Auch Bérénice Bronner war international unterwegs - bei der Czech International Matchplay Championship schafft sie den Cut

Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie unsere Teams: Am 26./27. Mai ist die Liga bei uns zu Gast! (Foto: DGV/stebl)