Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Lukas Buller bei den Youth Olympic Games


In Buenos Aires finden derzeit die Youth Olympic Games statt und zum zweiten Mal ist auch unsere Sportart vertreten. Der deutsche Bundesadler wird dabei mit Lukas Buller zum ersten Mal von einem unserer Athleten vertreten. Lukas hatte sich die Nominierung über zahlreiche Top-Ergebnisse in Indivdual- und Mannschaftsturnieren erspielt. Gemeinsam mit Paula Kirner vom GC Kiawah und Bundestrainer Sebastian Rühl trat er nun die Reise nach Argentinien an, um für Deutschland um Medaillen zu kämpfen. Gespielt wurde sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen ein Einzel sowie ein gemeinsamer Mixed-Wettbewerb, beides über jeweils drei Runden.

Zunächst fanden die Einzelwettbewerbe statt. Vor dem Start zeigte sich Lukas begeistert vom Platz: „Ich finde den Platz super. Er ist relativ kurz, dennoch muss man öfter mal vom Tee zurückstecken. Außerdem sind die Grüns ziemlich anspruchsvoll, weil sie klein sind und fast alle erhöht liegen. Ich freue mich riesig, hier zu sein und es ist eine ganz neue Erfahrung, sich mit Jungs zu messen, die nicht aus Europa kommen.“ In der ersten Runde notierte Lukas sieben Bogeys und drei Birdies, was ihm bei 4 über Par einen Platz im Mittelfeld einbrachte. In seiner zweiten Runde tat er sich leider etwas schwerer und so fiel er mit einer 78er-Runde (+8) auf Platz 23 zurück. Am dritten Tag kämpfte sich Lukas mit Magenkrämpfen durch die Runde, schlug sich aber mit einer 76 (+6) trotzdem noch sehr ordentlich. Am Ende wird es ein sehr beachtlicher 22. Rang für Lukas.

Nach drei Tagen Pause ging es für das deutsche Duo aus Lukas und Paula in den Mixed-Wettbewerb. Dieser wurde als Vierball Bestball in Runde eins, als Klassischer Vierer in Runde zwei und zum Abschluss in zwei Einzelrunden, deren Ergebnisse addiert wurden, ausgespielt. Unser Team fand schnell seinen Rhythmus und harmonierte von Anfang an sehr gut. Mit einer 66 (-4) starteten sie fantastisch in die Konkurrenz. Trotz einer äußerst bunten Scorekarte und einem Ergebnis von 74 (+4) konnte sich das Team am zweiten Tag im Klassement auf Rang 14 vorschieben und auch am Finaltag konnten sich die beiden nochmal im Klassement verbessern. Mit Ergebnissen 72 (Lukas) und 74 (Paula) ging es nochmal um einen Platz nach vorne und so belegt das deutsche Mixed-Team in einer starken Konkurrenz am Ende Platz 13.

Wir sind sehr stolz, dass mit Lukas einer unserer Athleten bei den Olympischen Spielen der Jugend dabei war und wünschen ihm nun noch viele tolle Eindrücke und eine gute und sichere Heimreise.

Fotos: DGV