Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Lukas Euler vor Debüt auf PGA Tour

Unser Mannschaftsspieler trifft Tiger Woods

Unser Bundesliga-Mannschaftsspieler Lukas Euler steht vor einem echten Höhepunkt seiner noch jungen Karriere. Er tritt bei der Genesis Open im Riviera Country Club an und trifft in Pacific Palisades unter anderem auf die deutschen Tour-Stars Martin Kaymer, Alex Cejka und Stephan Jäger. Zudem ist bei diesem mit 7,4 Millionen Dollar dotierten Turnier in Kalifornien praktisch die gesamte Weltelite am Start.

Lukas, der sich 2018 den Sieg der Dutch Amateur Championship holte, hat sich mit einem ganz starken Auftritt beim Genesis Open Collegiate Showcase für das Turnier der Profis qualifiziert. Er zauberte eine Runde mit nur 67 Schlägen auf den anspruchsvollen Platz. Diese vier unter Par waren mit Abstand der beste Score aller Kontrahenten. Der erste Verfolger hatte satte drei Schläge mehr gebraucht.

„Ich habe sehr gut gespielt, viele Grüns getroffen und auch gut geputtet. Zur Mitte der Runde bin ich heiß gelaufen. Zwei Birdies in Folge, dann ein Par und danach ein Eagle haben mich auf ,vier unter' nach zehn gespielten Bahnen gebracht“, war Lukas vom Verlauf seiner Runde selbst beeindruckt.

Zu dem Collegiate Showcase waren von zwölf Universitäten jeweils die besten Athleten des Vorjahres eingeladen. Lukas vertrat somit seine University of Kentucky und war der erste College-Golfer überhaupt, der in der Geschichte dieses Turniers einen Score unter 70 ins Clubhaus bringen konnte.

Nach dieser famosen Leistung traf unser Spieler aus dem Herren-Team von Jan Förster, der in diesem Jahr nach Abschluss des Colleges ins Profilager wechseln will, auf Tiger Woods. Der Weltstar gratulierte ihm und wünschte viel Erfolg für die kommende, große Aufgabe.

„Es hat hier extrem viel Spaß gemacht und das Turnier ist eine tolle Möglichkeit für College-Spieler, die PGA Tour kennenzulernen. Die Grüns waren wirklich sehr treu. Die Bälle rollen wie an der Schnur gezogen und fallen dann. Das ist ein phänomenaler Golfplatz! Ich habe keinen Zweifel, diesen Start auf der Tour hier zu genießen“, strahlte Lukas nach einem ereignisreichen Tag mit optimistischem Blick voraus.

Dass Lukas gut drauf ist, deutete sich schon im Januar an. Auf einer Trainingsrunde gelang unserem ehrgeizigen Athleten das Kunststück, auf der Frontnine zwei Asse zu schlagen. Die Wahrscheinlichkeit, zwei Holes-in-one auf einer Runde zu spielen, liegt statistisch gesehen bei 1:67 Millionen. Für zwei Asse innerhalb einer halben Runde ist die Wahrscheinlichkeit offenbar noch gar nicht berechnet worden.

Die Genesis Open ist der zweite Auftritt von Lukas auf einer der beiden Top-Level-Touren der Welt. Für die KLM Open, ein Turnier der PGA European Tour, hatte sich unser Spieler durch seinen Sieg bei der „Dutch Amateur“ qualifiziert.

Ein ganz besonderer Moment: Glückwünsche von Tiger Woods (Foto: B.Craig/UK)

Freude pur beim Genesis Open Collegiate Showcase – Lukas Euler nach der Runde mit seinem College-Coach und den Trophäen des Tages (Foto: B.Craig/UK)