Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Region4: Sieg für Franzi Hoffmann und Daniel Tack


Am vergangenen Wochenende fanden die letzten AK-Turniere statt und damit die letzten Möglichkeiten für die Spielerinnen und Spieler, sich für die nationale Ausscheidung der Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

AK14 Mädchen: Beim 3. AK-Turnier der AK14-Mädchen gab es erneut eine Frankfurter Siegerin. Nachdem Tessa Kremser und Fiorella Ghaboli die ersten beiden Turniere für sich entscheiden konnten, holte sich Franziska Hoffmann nach Runden von 69(!) und 77 den Sieg beim dritten Turnier im GC Rosenhof. Der 2. Platz ging an Tessa Kremser gefolgt von Fiorella Ghaboli auf Platz 3. Die drei Mädchen sicherten sich somit die ersten drei Plätze in der Rangliste und die Qualifikation zum nationalen Vorausscheid. Ebenfalls für den Vorausscheid qualifiziert hat sich Antonia Amereller. Jeeyoung Park, die wegen der fehlenden deutschen Staatsbürgerschaft den Vorausscheid nicht mehr spielen kann. Allegra Teckentrup verpasste mit dem 16. Tabellenplatz nur knapp die Qualifikation. Weitere Teilnehmerinnen waren Leonie Amereller und Elisabeth Bergweiler.

AK14 Jungen: Mit Laurence Mostert, Nicolas Appel, Cilian Schweer, Felix Niklas Braun und Alexander Böckmann waren wir mit insgesamt fünf unserer Spieler im GC Rosenhof am Start. Alle fünf kämpften sich gut durch das Turnier, konnten am Ende aber leider nicht genug Punkte sammeln, um sich für den Vorausscheid zu qualifizieren.

AK16 Mädchen: Die AK16-Mädchen spielten ihr zweites und zugleich letztes AK-Turnier im GC Aschaffenburg, wo sie mit mehreren längeren Gewitterunterbrechungen zu kämpfen hatten. Isabelle Schlick kam von unseren Mädels am besten mit der Situation zurecht und konnte sich am Ende sowohl in der Turnierwertung als auch in der Rangliste Platz drei und somit die Qualifikation zum Vorausscheid sichern. Neben Isabelle waren Katharina Bell, Zoe Lüderwald, Franziska Höfer und Ella Brocks in Aschaffenburg am Start, verpassten jedoch leider den Sprung zum Vorausscheid.

AK16 Jungen: Bei den AK16-Jungen durften sich gleich vier Spieler über die Qualifikation zum Vorausscheid freuen. Neben Niklas Vliamos, der sich sowohl in der Tageswertung als auch in der Rangliste Rang 2 sicherte, konnten sich Tim Opderbeck (Rang 7), Jonas Gebhardt (Rang 8) und Caspar Graf (Rang 12) einen der begehrten Top-15-Plätze sichern. Alexander Hüttermann war beim zweiten AK-Turnier nicht dabei und verpasste somit den Vorausscheid. Auch für Justus Kramer reichte es leider nicht ganz zur Qualifikation.

AK18 Mädchen: Mit Clara Scherm und Catharina Graf traten beim 2. AK-Turnier der AK18-Mädchen zwei unserer Spielerinnen an. Beide spielten drei solide Runden von jeweils 81, 78 und 77 Schlägen und sicherten sich mit den Rängen fünf (Clara) und sechs (Catharina) in der Rangliste die Qualifikation für die nationale Ausscheidung.

AK18 Jungen: Bei den Jungen der AK18 musste das Turnier nach heftigen Gewittern von drei auf zwei Runden verkürzt werden. Unser AK18-Mannschaftsspieler Daniel Tack ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und sicherte sich mit zwei Runden unter Par (71 und 70) den Tagessieg und den zweiten Platz in der Rangliste und damit die Qualifikation zum Vorausscheid. Mit einem starken 7. Platz beim 2. AK-Turnier löste auch Phil Winter noch ein Ticket für den Vorausscheid. Aufgrund einer Verletzung konnte Christopher Poetzsch beim 2. AK-Turnier leider nicht antreten, weshalb er sich leider ganz knapp nicht zum Vorausscheid qualifizierte. Auch für Moritz Gebhardt und Aki Hechler geht es in diesem Jahr leider nicht weiter.  

Wir gratulieren allen Spielern zu den tollen Ergebnissen und wünschen ihnen weiterhin eine gute Saison sowie viel Erfolg auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften.

Franziska Hoffmann (Foto: HGV)

Daniel Tack (Foto: DGV/stebl)