Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

AK30-Herren verteidigen Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters

Sensationeller Sonntag für die Mannschaft um Kapitän Patrick O‘Neill

Nach dem Titelgewinn im vergangenen Jahr konnte das Team um Kapitän Patrick O’Neill am Wochenende im Golf Club Hohenstaufen bei Stuttgart sensationell den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters in der AK30 der Herren verteidigen.

Nach den Vierern am Samstag, bei denen die Runden von Stefan Wiedergrün/Felix Banzhaf (73) und Moritz Muhl/Christian Maes (75) in die Wertung kamen, lag das Team bei insgesamt +4 noch auf Rang 5 und hatte dabei vier Schläge Rückstand auf die führenden Teams des GC St. Leon-Rot und des GC Heddesheim.

Doch am Sonntag zündete die Mannschaft geschlossen den Turbo und die Scores wurden richtig tief, sodass schon früh in der Runde klar wurde, dass sie auch in diesem Jahr im Kampf um den Titel noch ein Wörtchen mitzureden hatte! Allen voran Stefan Wiedergrün, der mit sechs Birdies bei nur einem Bogey eine 67 (-5) auf den Platz des GC Hohenstaufen zauberte. Doch auch seine Mannschaftskameraden Boris Wölfel (69/-3), Michael Fritschi (69/-3), Moritz Muhl (71/-1), Felix Banzhaf (74/+2) und als Streicher Christian Maes (82/+10) konnten sich gegenüber den Vierern am Vortag extrem steigern (zehn unter Par gingen bei den Einzeln in die Wertung ein!!!) und zogen somit an allen Konkurrenten vorbei an die Spitze des Feldes. Am Ende lag das Team von Patrick O’Neill bei -6 als einzige im gesamten Feld unter Par und hatte sage und schreibe neun Schläge Vorsprung auf den ersten Verfolger GC Hösel bei drei über Par. Was für ein Sieg!!! Dritter wurde die Mannschaft des Hamburger GC.

Wir gratulieren unserer Mannschaft zu dieser herausragenden Titelverteidigung und zum erneuten Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft!

So sehen Deutsche Mannschaftsmeister aus! Hinten v.l.: Nils Tank und Moritz Muhl; vorne v.l.: Christian Maes, Boris Wölfel, Jacky Jedlicki (Co-Kapitän), Stefan Wiedergrün, Felix Banzhaf, Patrick O'Neill (Kapitän) und Michael Fritschi (Foto: C&V Sport Promotion)