Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Deutscher Mannschaftsmeister Herren AK30

Dritter Titel in Folge

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Altersklasse ab 30 Jahre bleiben eine Frankfurter Domäne. Bereits zum dritten Mal in Folge sicherte sich unser Team um Kapitän Patrick O´Neill den Titel.

Schon in der Zählspielqualifikation hatte unsere Titelverteidiger-Mannschaft klar gemacht: Wir wollen den Pott wieder mit nach Hause nehmen. Mit gesamt acht Schlägen über Par stand der FGC ganz vorne, aber nur einen Zähler besser als der GC St. Leon-Rot, der ebenfalls mit einer ganz stark besetzten Mannschaft die Reise nach Leipzig angetreten hatte.

Im Matchplay lieferten unsere Athleten ein ums andere Mal ganz starke Leistungen ab. Im Viertelfinale gab es einen klaren 5:0-Sieg gegen den Jura Golf Park Velburg. Auch im Halbfinale war es letztlich mit einem 3,5:1,5-Sieg gegen den Hamburger GC relativ klar. So kam es am Finaltag zum Duell der beiden überragenden Teams dieser Titelkämpfe, die im G&CC Leipzig ausgetragen wurden.

Obwohl St. Leon-Rot große Namen aufbot, darunter auch Ex-Europameister Stephan Gross jr. und weitere Athleten, die in der Goldenen Ära dabei waren, als SLR siebenmal in Folge Deutscher Mannschaftsmeister wurde, entwickelte sich das Finale zu einer fast schon einseitigen Angelegenheit.
Den Vierer gewann zwar die Mannschaft aus der Kurpfalz, aber in den vier Einzeln hatten unsere Spieler jeweils das bessere Ende für sich. Den ersten Punkt sicherte Gunar Petersen mit einem klaren 5&3-Sieg. Stefan Wiedergrün bezwang seinen Kontrahenten mit 2&1. Felix Banzhaf hatte es mit Stephan Gross jr. zu tun und holte sich nach einer famosen Vorstellung ebenfalls mit 2&1 den Punkt. Michael Fritschi, der an allen drei Tagen ganz stark performt hatte, schraubte mit einem 3&2-Sieg das Endergebnis für uns auf 4:1.

Unser Kapitän Patrick O’Neill war nach der erneuten Titelverteidigung mit seinem Team sehr zufrieden: „Unsere AK30-Truppe ist eingeschworen und der ganze Club fiebert mit uns mit. Die Jungs sind so fokussiert. Sie haben konsequent und von Anfang gut gespielt. Wir waren vorbereitet, haben uns auf uns selbst konzentriert und die anderen kommen lassen. Wir waren von Beginn an vorne. Aber St. Leon-Rot zu schlagen – und dann auch noch mit 4:1 – das ist nicht so einfach. Das heute war auf jeden Fall ein toller Abschluss.“

Wir gratulieren unserer Mannschaft zu dieser erneut herausragenden Leistung und Titelverteidigung sowie zum Triple bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in der AK30!

Ihr FGC-Team


Zu den Ergebnissen

Unser AK30-Siegerteam: (v.l. hinten) Co-Kapitän Jacky Jedlicki, Boris Wölfel, Michael Fritischi, Moritz Muhl, Kapitän Patrick O'Neill, (vorn) Christian Maes, David Rumpf, Stefan Wiedergrün, Felix Banzhaf und Gunar Petersen (Foto: CuV)

(v.l.) Michael Fritschi, Felix Banzhaf, Stefan Wiedergrün, Moritz Muhl und Christian Maes