Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Early Bird powered by Degussa (mit Bildergalerie)

Zur allerbesten Zeit für unsere Sommergolfer

Ein Turnierstart um sieben Uhr morgens, wie klassischerweise beim Early-Bird-Turnier ausgeschrieben, ist bei den hochsommerlich heißen Temperaturen dieser Tage die perfekte Golf-Tageszeit. „Goldrichtig“ zudem auch wieder unser treuer Turnierpartner Degussa, den wir zu unserem alljährlichen Early-Bird-Turnier bereits im dritten Sponsoring-Jahr schon traditionell an unserer Seite begrüßen dürfen. Neben den Startgeschenken sponserte das Edelmetallhandelshaus in diesem Jahr für unsere 126 Teilnehmer unter anderem auch das WACKER‘S-KAFFEE-FÄSSCHEN, an dem es schon vor Turnierstart am Tee 1 passend zum frischen Croissant einen herrlich duftenden 6-Uhr-Morgencafé sowie Wissenswertes rund um das Thema Kaffee zu erfahren gab.

Trotz des Sommerferien-Starts am zurückliegenden Freitag verweilten viele Mitglieder absichtlich noch zu Hause, um an unserem beliebten Traditionsturnier teilnehmen zu können. Und sie wurden wieder einmal in jeder Hinsicht durch all die Annehmlichkeiten und Attraktionen, die unsere Mitarbeiter zusammen mit unserem Partner arrangiert hatten, belohnt:

Zusätzlich zum Kaffee-Fässchen hatte Degussa als zweites Event-Highlight noch eine Cocktail-Bar für die Aftergolf-Party im Biergarten mitgebracht.

Im weiteren Rahmenprogramm begleiteten unsere Frühgolfer die Angebote unserer Service-Partner vom Halfway House auf halber Strecke und seitens unserer Gastronomie am ersten Abschlag sowie im Biergarten.

Dazu kam wieder einmal das außerordentliche Engagement unserer AK30-Kapitänin Ute Poetzsch, die zusammen mit zahlreichen Mannschaftsspielern und -spielerinnen der AK30/50/65 und mit Unterstützung unseres Clubmanagements für ein unglaubliches 5-Biertische-umfassendes Turnierpreis-Paradies sorgte.

Zur Siegerehrung beglückwünschte Ute Poetzsch zusammen mit unserem Traditions-Laudator Arthur Kummerant 29 Teams mit Turnierpreisen. Wie gewohnt, wurde in 4er-Teams gespielt, es zählte das Teamergebnis, das sich aus der Addition der besten drei Ergebnisse pro Loch errechnete.

Zusätzlich zu den Einzel- und 29-Team-Turnierpreisen gab es noch so attraktive Tombola-Preise wie: zwei Aufenthalte im 5-Sterne-Resort K-Club nahe Dublin/Irland mit jeweils zwei Übernachtungen inkl. Frühstück für zwei Personen im Doppelzimmer sowie je einer Runde Golf auf dem The Palmer Ryder Cup Course und dem Smurfit Course (der K-Club war Austragungsort des Ryder Cup 2006), ein Wochenende mit dem neuen Porsche 911, einen Gutschein für ein Essen im Apfelwein-Restaurant in Neu-Isenburg, und Tickets für die Show „Christmas Chaos“ von Live Nation.

An der „16“ präsentierte Paul Gremmelspacher vom Luxus Golf-Resort DER ÖSCHBERGHOF eine „Nearest-to-the-Pin“-Competition: Der präziseste Damen- und Herrenschlag wurde mit einem zweitägigen Aufenthalt im Luxus Golf-Resort Öschberghof inkl. Golfturnier und Nutzung des Luxus-Spas belohnt.

Unsere Sieger und Platzierten in der Einzelwertung:

Brutto Damen:
1. Dr. Lea Bolz (31 Bruttopunkte)
2. Tanja Benito Oroval (21 Bruttopunkte)

Brutto Herren:
1. Boris Wölfel (41 Bruttopunkte)
2. Christian Maes (35 Bruttopunkte)

Netto Damen:
1. Ute Poetzsch (39 Nettopunkte)
2. Dr. Karin Kurz (36 Nettopunkte)

Netto Herren:
1. Volker, Oestreich (41 Nettopunkte)
2. Philipp Treuner (41 Nettopunkte)

In unserer Teamwertung siegte wie schon im Vorjahr das Team um Patrick O’Neill (mit Alexander Mihulka, Paul Löw und Gerhard Schulz)

Die Ergebnisse der Teamwertung


In den Sonderwertungen
Longest Drive Damen: Mark Karpinski
Longest Drive Herren: Dr. Lea Bolz
Nearest-to-the-Pin Damen: Beatrice Bachelin (Lufthansa GC) mit 1,80 m 
Nearest-to-the-Pin Herren: Jan-Luca Bell mit 2,35 m

Bei heiterer DJ-Musik fand der wunderbar gelungene Early-Bird-Golfeventtag für unsere frühen Vögel wieder einmal erst in den Abendstunden sein erfülltes Ende.

Schauen Sie sich dazu auch unsere Bildergalerie im Mitgliederbereich an!


Herzlichen Dank!
Wir danken Ute Poetzsch und allen Team-Mitgliedern, die sich für unser riesiges Turnierpreisangebot eingebracht haben, sowie unseren Sponsoren:

  • Degussa,
  • K-Club Irland,
  • Bodo und Gudrun Klose, die neben den Startgeschenken von Degussa schöne Kulturbeutel mit dem Clublogo gestiftet haben,
  • Luxus-Golf-Resort der Öschberghof,
  • Live Nation Konzertagentur,
  • Weingut Tesch,
  • Engel & Völkers Immobilien,
  • Golf Götze,
  • Susanne Jetter und Mercedes Göbel,
  • Porsche Wiesbaden,
  • „Cliff“- Power Bars,
  • Kinopolis,
  • S&P Krieg/Mihulka,
  • Golf House,
  • Champagner Laurent Perrier,
  • Apfelwein-Höhl, Sachsenhausen
  • Greenhouse, Bad Homburg,
  • Cornelia Bechhofer Immobilien,
  • INEA GmbH (Tore Ellingsen),
  • Baumann Gebäudereinigung Freigericht,
  • Taylor Made, FootJoy,
  • Firma Schusta-Stieler
  • sowie den Mitgliedern der AK30/50- und 65-Teams, die Preise organisiert haben.

Herrliche Morgensonne zur besten Sommergolf-Tageszeit: um kurz nach sieben

"Guten Morgen"-Kaffee am WACKER'S-KAFFEE-FÄSSCHEN bei Nikolas Zülch (dem Urenkel der Gründerin Luise Wacker) an Tee 1 (v.l.): Heiner und Irene Villing, Arthur Kummerant und Frank Schusta. Auch lecker hier: Espresso, Cappuccino und passend zum Wetter Eiskaffee

Frühstückspause am Halfway House (v.l.): Dr. Michaela Hettrich, Dr. Mela Fiedler, Eric de Jonge und Jens Ohlert

Platz 1 der Netto-Teamwertung – unsere "GOLFKINGs" (v.l.): Patrick O'Neill, Alexander Mihulka, Paul Löw und Gerhard Schulz

Ein Turniertag, an dem jeder gewinnt: Arthur Kummerant und Ute Poetzsch verteilen großzügig Glückwünsche und Geschenke

Applaus vom Biergarten-Publikum – mal für den 4-fachen Deutschen Meister im Showmixen (Tony Oliviero), mal für den Rapper (unser Jahreskarten-Mitglied Rachid Ait Bouhou) aber auch für die Sieger, Platzierten und alle anderen glücklichen Gewinner

Unsere Early-Bird-Cocktailbar powered by Degussa: Die Cocktail-Kreationen stammen vom Barkeeper-Paar Tony Oliviero und Julia Trotzki von der Recife Bar unweit der EZB im Frankfurter Ostend

Ute Poetzsch freut sich mit Dr. Horst Mayer (li.) und Jacky Jedlicki (r.) über die Reise-Gutscheine nach Irland

An der "16" gab es in der "Nearest-to-the-Pin"-Competition einen Aufenthalt im Luxus-Golf-Resort Öschberghof im Schwarzwald zu erkämpfen