Golfgenuss und Spitzensport mitten in
Frankfurt

Der Frankfurter Golfplatz

Ein grünes Juwel

Jahrhunderte alte Bäume säumen den vom renommierten Golfplatz-
architekten Harry S. Colt gestalteten, sportlich anspruchsvollen 18-Loch-Parkland-Course des Frankfurter Golf Clubs. Ein echter Turnier- und Meisterschaftsplatz, der nicht nur historisch einmalig ist: Seit seiner Errichtung im Jahr 1928 ist das Routing des nur 10 Minuten von der City entfernten Golfplatzes im Frankfurter Stadtwald unverändert – nicht ein einziges Loch wurde jemals verlegt.

Die Spielbahnen verlaufen unter Berücksichtigung der landschaftlichen Gegebenheiten entlang ehemaliger Altlaufrinnen des Mains, die von

diagonal in den Platz eindringenden Sanddünen überlagert werden.

Im Jahr 2007 feierte der Frankfurter Golf Club die Eröffnung der durch Städler Golf Courses erneuerten Grüns und Bunker.

Loch 1 - 9 verlangen hinsichtlich langem und geradlinigem Spiel einen Auftakt mit Präzision, Loch 10 - 18 eine anspruchsvolle Rückkehr, die eine ständige Steigerung des golferischen Könnens erfordert. Der Höhepunkt einer jeden Golfrunde ist das 18. Loch und dessen Abschlag: Von hier geht der Blick direkt auf die Frankfurter Skyline mit ihrer markanten Silhouette. 

Unter den 3 Besten!

"In Niederrad wartet eine wunderbar ausgewogene und abwechslungsreiche Mischung aus kurzen, mittellangen und langen Löchern, und das macht die Runde ebenso schön wie anspruchsvoll. Tatsächlich zählt das Design von Colt/Morrison mit zum Besten, was Golfer in Deutschland spielen können. Die vielen Punkte für den hohen Anspruch und das intelligente Layout – das sicherte dem Frankfurter GC letztendlich die Bronzemedaille"

(Golf Journal Ranking Mai 2010)